FAQ

 

 

Mylarfolie ist nicht dicht um die Knöpfe oder Knöpfe lösen sich?

*Was?* Wenn die Folie am Rand der Tasten nicht dicht ist, liegt das oft an einem der folgenden Gründe. Mylarfolie und Papier müssen sich in den Formen sehr leichtgängig bewegen können. Andernfalls reiben sie zu sehr aneinander und verursachen Luftblasen am Rand der Tasten . Im Extremfall kann sich die Folie sogar lösen oder dieTaste auseinanderfallen.

 

1: raue Tasterstempel* Für einen einwandfreien Betrieb müssen die 3 Stempel (2 unten, 1 oben) sehr sauber und völlig frei von Unebenheiten oder klebrigen Staubschichten sein. Sie können die Stümpfe durch kräftiges Reiben mit Haushaltsrolle oder einem Baumwolltuch reinigen. Tun Sie dies, bis sie wieder richtig glänzen!

Die schräge Innenkante der Form 2 ist besonders wichtig! Sie sollten diese Flächen auch ein wenig mit einem super smooth pure silicone grease schmieren. Verwenden Sie es sparsam und reiben Sie die Formen anschließend leicht ab, damit keine Rückstände auf dem Papier und der Folie zurückbleiben. Ihre Stümpfe sind jetzt wieder geschmeidig und glatt. Wiederholung pro ca. 500 Tasten.

 

 2: Starker/dunkler Druck* Bei einigen Papiersorten mit Druck (meist Laserdrucke mit dunkler oder voller Farbe) bis zum Rand des geschnittenen Papiers, entsteht zu viel Reibung zwischen Papier und Folie. Diese ist mikroskopisch klein und kann nicht gefühlt werden. Ihre Ausdrucke sollten jedoch sehr glatt erscheinen. Wenn Sie Blankopapiere ohne Bedruckung testen, werden Sie feststellen, dass die Folie dicht abschließt. (Wenn Punkt 1* oben korrekt ist)

Die Reibung befindet sich hauptsächlich an der Außenkante, wo das Papier in der Tastenunterlage verschwindet. Die Lösung besteht darin, den Druck auf den sichtbaren Bereich einer fertigen Taste zu beschränken (bis zu dem Rand, an dem das Papier zwischen den Dosen verschwindet). So sehen Sie auf der Rückseite der fertigen Taste einen möglichst kleinen weißen Rand. Im Einsatz aber nicht sichtbar.

Taste Druckzonenbegrenzung

Das Bild oben verdeutlicht dies. Der äußere Kreis ist Ihr dünn bedruckter Schneidkreis. Dann gibt es einen weißen unbedruckten Rand, um Reibung zu vermeiden. Der mittlere Kreis mit Kreuz ist die Vorderseite (Knopfgröße) Ihrer Knöpfe. Was dahinter liegt, ist die sichtbare Seite der Tasten, die sich bis zur weißen Zone fortsetzt, wo die Seite im Rücken verschwindet.


Bei allen Formaten ist dieser weiße Rand leicht unterschiedlich (und die kleinen Formate sind davon nicht betroffen):
38mm > Gesamtdurchmesser vom sichtbaren Bereich bis zum weißen Rand: ca. 40,50mm
44mm > Gesamtdurchmesser vom sichtbaren Bereich bis zum weißen Rand: ca. 46,50mm
56mm > Gesamtdurchmesser vom sichtbaren Bereich bis zum weißen Rand: ca.59,00mm
75mm > Gesamtdurchmesser vom sichtbaren Bereich bis zum weißen Rand: ca. 79,90mm


Schließlich wird immer empfohlen, den Druck auf diesen Rand zu beschränken, um besonders glatte Kanten zu erhalten (und Tinte zu sparen).